Bürogebäude in Flammen - Laptop fehlte

Altötting - Bei einem Brand in einem Bürgebäude ist am Sonntagabend ein Sachschaden von rund 80.000 Euro entstanden. Gab es vorher einen Einbruch?

Am Sonntagabend, 10.02.2013, kam es in einem Bürogebäude in Altötting zu einem Brand. Der Sachschaden wird auf rund 80.000 Euro geschätzt, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 19.30 Uhr bemerkte eine 64-jährige Altöttingerin, dass es in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Trostberger Straße in Altötting brannte. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei drang bereits dunkelgrauer Rauch aus den auf der Südseite des Gebäudes gelegenen Fenstern.

Die Feuerwehr Altötting konnte durch rasches Vorgehen verhindern, dass das Feuer vom Erdgeschoss auf die darüber liegende Wohnung übergriff. Da sich im Laufe der Nacht noch Glutnester bildeten, musste die Feuerwehr noch zwei weitere Male ausrücken, bis es letztlich gelang, auch diese gänzlich abzulöschen.

Der Gesamtschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt. Das Erdgeschoss des Hauses, in dem zuletzt ein Büro untergebracht war, wurde erheblich beschädigt.

Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist von einer Brandstiftung auszugehen. Da ein Laptop aus dem Büro fehlte, kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Täter zunächst in das Gebäude einbrach, den Laptop stahl und im Anschluss den Brand legte.

Die Kriminalpolizei Mühldorf sucht nach Zeugen, denen im Bereich der Trostbergerstraße in Altötting zur Tatzeit auffällige Personen aufgefallen sind. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08631/ 36730 entgegengenommen.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser