Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alleinerziehende Mutter als Dealerin

Altötting - Eine 23-jährige Mutter wurde beim Verkauf von 400 Gramm Amphetaminen erwischt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung kamen weitere Drogen zum Vorschein.

Bei der Übergabe von 400 Gramm Amphetamin wurde eine 23-jährige Frau am vergangenen Dienstag, 14. Januar, von Drogenfahndern der Kripo Mühldorf festgenommen. Auf Antrag der Traunsteiner Staatsanwaltschaft erließ ein Richter am darauffolgenden Tag einen Haftbefehl gegen die alleinerziehende Mutter eines Kleinkindes. Die Frau sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Beamte der Mühldorfer Kriminalpolizei observierten am frühen Dienstagnachmittag die 23-Jährige, nachdem die Frau bei Ermittlungen in den Fokus der Drogenfahnder geraten war. Als sie an einen Mann 400 Gramm Amphetamine übergeben und dafür im Gegenzug mehrere Tausend Euro Bargeld erhalten hatte, klickten die Handschellen. In der Wohnung der mutmaßlichen Drogendealerin fand die Polizei noch etwa 120 Gramm Cannabis und einen vierstelligen Bargeldbetrag, der wohl ebenfalls aus Drogengeschäften stammen dürfte.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte wegen des Tatvorwurfes des „unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“ einen Haftantrag, den der Ermittlungsrichter bestätigte. Die 23-Jährige sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt, die über eine spezielle Mutter-Kind-Abteilung verfügt, in Untersuchungshaft.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare