Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Frau (31) schlägt unvermittelt auf Beamte ein und bespuckt diese

Altötting - Am Montagnachmittag hatte die Polizei mit einer betrunkenen 31-Jährige alle Hände voll zu tun.

Am Montag den 22. Oktober, gegen 16.45 Uhr, ging bei der Polizeiinspektion Altötting eine Mitteilung über eine Frau ein, die sich auf einem zur Mühldorfer Straße angrenzenden Acker befand und sich seltsam verhielt. Die Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass die 31-Jährige Altöttingerin erheblich alkoholisiert war. 

Um ihre Identität festzustellen wurde die Altöttingerin zur Dienststelle gefahren. Während dieser Fahrt schlug sie jedoch unvermittelt auf einen der eingesetzten Polizeibeamten ein. Auf der Dienststelle versuchte sie dann, die Beamten zu kratzen und bespuckte einen Polizeibeamten. Die 31-Jährige verblieb zur Ausnüchterung auf der Polizeidienststelle in Gewahrsam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion