Junger Mofafahrer aus dem Verkehr gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Am Freitag hielt die Polizei einen 17-jährigen Mofafahrer an. Dass er seine Maschine unerlaubt umgebaut hatte, blieb nicht sein größtes Problem:

Am Freitag, 18. Mai, gegen 22.30 Uhr, wurde ein 17-Jähriger aus Kastl, der mit seinem Mofa unterwegs war, auf der Mozartstraße angehalten und kontrolliert. Grund dafür war das fehlende Versicherungskennzeichen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Mofa verbotswidrig verändert war, wodurch es eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreichte. Eine Fahrerlaubnis hierfür besaß der 17-Jährige nicht.

Zudem wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluß stand. Es erfolgte daraufhin eine Blutentnahme. Anschließend wurde er den Eltern übergeben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Delikte, wie Fahren unter berauschender Mittel bzw. ohne Fahrerlaubnis sowie wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser