Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

PKW verursacht Riesenschaden

Altötting - Anstatt abzubiegen fuhr eine Altöttingerin geradeaus weiter und frontal in einen ihr entgegenkommenden Linienbus. Mit nicht unerheblichen Folgen:

Am Donnerstag, 8. Mai, gegen 17.45 Uhr, wollte eine 33-jährige Altöttingerin mit ihrem Pkw von der Raitenharter Straße nach links auf die Mühldorfer Straße einbiegen. Aus bisher unerklärlichen Gründen fuhr sie jedoch geradewegs über die Kreuzung und stieß frontal gegen einen auf der Chiemgaustraße bzw. auf der Gegenfahrspur vor der Kreuzung wartenden Linienbus, der von einem 45-Jährigen gelenkt wurde. Die 33-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Altötting befreit. Mit dem Rettungsdienst wurde sie mit relativ leichten Verletzungen ins Kreisklinikum Altötting verbracht. Der Busfahrer und seine zwei Fahrgäste blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © LAM

Kommentare