Mann bricht in Gaststätte zusammen

Altötting - Krankenwagen, Polizei und Rettungshubschrauber mussten ausrücken, um einen 30-Jährigen zu retten. Er war in einem Restaurant zusammengebrochen.

Am Donnerstag, den 24. Oktober, stürzte gegen 15.15 Uhr ein 30-jähriger Altöttinger ohne Fremdverschulden vermutlich wegen Kreislaufproblemen in einer Gaststätte.

Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt des Kreisklinikums Altötting wurde wegen der Schwere der Verletzungen der Rettungshubschrauber angefordert. Aus diesem Grund musste der Rettungshubschrauber um 16.15 Uhr auf dem Kapellplatz gleich neben dem Rathaus landen.

Dazu sperrten Beamte der Polizei Altötting aus Sicherheitsgründen den benötigten Platz ab. Der 30-Jährige wurde schließlich zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum nach Traunstein geflogen.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser