Einsatz in Altötting hat Folgen für mehrere Jugendliche

Polizei muss Party in der Tiefgarage des Forums beenden

Altötting - Ein rechtliches Nachspiel wird eine Party in der Tiefgarage des Forums für einige Jugendliche haben.

Am Abend des 1. Advents 2017 wurden der Polizei Altötting mehrere Müll verursachende und Alkohol trinkende Jugendliche und Heranwachsende in der Tiefgarage des Forums in Altötting gemeldet. Weil in den letzten Wochen dort vermehrt Sachbeschädigungen, Graffitis und Müll festgestellt wurden, fuhr eine Streife der Polizei Altötting die Örtlichkeit an um die Situation genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Flucht dank Passanten rasch beendet

Als die jungen Feierwütigen die Polizeibeamten erblickten versuchten gleich die ersten, sich einer Kontrolle zu entziehen. Dabei hatten scheinbar zwei Heranwachsende ein so großes schlechtes Gewissen, dass sie ihre Beine in die Hand nahmen und im hohen Tempo davon sprinteten. Doch dank der guten Kondition des Polizeibeamten und der Hinweise mehrerer hilfsbereiter Bürger, konnte zumindest einer der beiden schnell gestellt werden. 

Grund für die Flucht des 18-jährigen war das in seiner Jackentasche befindliche Messer, welches er nicht mit sich führen durfte. Nachdem er seinem Messer für immer Lebewohl sagen musste, erwartet ihn nun eine Geldbuße. 

Jugendlicher sucht Konfrontation

Im Laufe der weiteren Kontrolle wurde bei einem jungen Mann aus Mühldorf ein Joint aufgefunden, weshalb gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Den Abend hatte er sich wohl entspannender vorgestellt. Ganz und gar nicht entspannen wollte sich ein 17-jähriger Altöttinger. Aufgrund seiner hohen Alkoholisierung fühlte er sich dermaßen stark, dass er die Konfrontation mit den Polizeibeamten regelrecht suchte. Er musste deswegen in Gewahrsam genommen und von seiner überaus nicht begeisterten Mutter auf der Dienststelle abgeholt werden. 

Andere Partygänger haben mehr Glück

Die anderen Partygänger hatten unterdessen mehr Glück. Nachdem sie ihren Müll aufgeräumt hatten, durften sie ihre Feier zuhause weiter fortführen. Die Polizei möchte sich noch mal ausdrücklich bei den hilfsbereiten Bürgen bedanken, ohne deren Hinweise die Flucht des jungen Mannes wohl nicht vereitelt worden wäre.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dp a (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser