Am Dienstagmorgen in Altötting

33-Jähriger begeht Fahrerflucht: Er war ohne Führerschein unterwegs

Altötting - Am Dienstagmorgen wendete sich ein Altöttinger bei der Polizei, weil sein geparkter Ford scheinbar angefahren wurde. Der Unfallverursacher hatte sich einfach davon gemacht:

Die Pressemeldung der Polizei in Wortlaut:

Am Dienstagmorgen teilte ein Altöttinger der Polizeiinspektion Altötting mit, dass sein geparkter Ford von einem anderen Fahrzeug angefahren wurde.

Bei der Unfallaufnahme konnte von den Polizeibeamten ein Fahrzeugteil der Marke Skoda festgestellt werden. Bei der Fahndung im Nahbereich konnten die Beamten in einer Querstraße einen im Frontbereich beschädigten Skoda feststellen. Das an der Unfallstelle aufgefundene Plastikteil passte zu dem Frontschaden.

Der verantwortliche 33-Jährige slowakische Fahrer konnte schnell ermittelt werden. Er gab an, dass er am Montagabend mit seinem Auto unterwegs war und dabei gegen den geparkten Ford gefahren sei. Während des Gesprächs bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Slowaken.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Zudem ist der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Am Auto des Geschädigten entstanden Sachschäden im Wert von ca. 5.000 Euro. Am Auto des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden im Wert von ca. 2.000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT