Schwerer Unfall auf der A94

Unfall auf A94: Zwei Verletzte, 55.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Alzgern - Am Sonntagnachmittag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A94. Dabei fuhr ein Autofahrer ohne auf den Verkehrs zu achten auf die Autobahn auf - es krachte.

Am Sonntag, den 06. September, gegen 15.40 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Autofahrer aus Altötting mit seinem Daimler Benz bei Alzgern auf die A94 in Richtung Passau auf. Sodann scherte er, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, sofort von der Beschleunigungsspur über den rechten Fahrstreifen auf den linken Fahrstreifen aus, um einen vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer zu überholen.

Beim Spurwechsel übersah er einen von hinten herannahenden 23-jährigen Fahrzeugführer aus dem Landkreis Altötting, der mit seinem Ford auf der Überholspur in Richtung Passau unterwegs war.

Der Ford-Fahrer konnte trotz Bremsmanöver einen Zusammenstoß mit dem Daimler Benz nicht mehr verhindern und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Anstoß verletzt und ins Kreiskrankenhaus nach Altötting verbracht.

Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Daimler Benz beträgt 40.000 Euro. Der Sachschaden am Ford beträgt 15.000 Euro. Ein weiteres Fahrzeug wurde noch durch umherfliegende Fahrzeugteile leicht beschädigt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Alzgern und Neuötting sowie die Straßenmeisterei aus Neuötting waren zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A94 in Richtung Passau gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser