Polizeikontrolle bei Ampfing

Alkoholisierter Fahrer rauscht durch Geschwindigkeitskontrolle

Ampfing - Die Polizei stoppte den Fahrer am Sonntagnachmittag, wobei ihnen der Alkoholgeruch im Auto auffiel. Der Fahrer gab auch sogleich zu, getrunken zu haben. Ihn erwartet jetzt eine saftige Strafe.

Am späten Sonntagnachmittag führte die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn eine Geschwindigkeitskontrolle im Tempo-70-Bereich auf der Staatsstraße St2091 bei Ampfing, Höhe Reit 1, durch. 

Dabei wurde ein 54-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Deggendorf zunächst aufgrund eines Geschwindigkeitsverstoßes angehalten. 

Der Mann wurde über den Grund des Stopps aufgeklärt. Im weiteren Verlauf der Kontrolle konnte Alkoholgeruch im Fahrzeug und beim Fahrer festgestellt werden. Auf Nachfrage gab der 54-Jährige an, dass er vor Fahrtantritt ein Bier getrunken habe und mit einem freiwilligen Atemalkoholtest einverstanden sei. 

Ein durchgeführter Vortest ergab einen Wert über der 0,5-Promille-Grenze. Ein anschließend auf der Dienststelle durchgeführter Zusatztest bestätigte das Ergebnis des Vortestes.

Neben dem Geschwindigkeitsverstoß, welcher im Verwarnungsbereich lag, erwartet den Mann nun eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz mit einer Geldbuße in Höhe von 500 Euro und einem Fahrverbot von einem Monat.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser