Bei Bremsmanöver aufgefahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ampfing - Am Dienstagabend war ein Abbiegevorgang Ursache für einen Auffahrunfall. Bei dem Zusammenstoß zogen sich zwei Personen Verletzungen zu.

Am Dienstag, 10. Juli, gegen 20.30 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Aschheim mit einem Pkw KIA mit Münchner Kennzeichen auf der Kreisstraße MÜ 25 von Waldkraiburg kommend in Richtung Ampfing. An der Einmündung nach Heldenstein wollte er nach links abbiegen und mußte dazu seine Geschwindigkeit verkehrsbedingt verringern, um den Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Dies bemerkte ein nachfolgender Fahrer aus dem Gemeindebereich Vilsbiburg mit einem VW-Bus mit Mühldorfer Kennzeichen zu spät und fuhr fast ungebremst hinten auf den KIA auf. Sowohl der KIA-Fahrer, als auch seine 56-jährige Beifahrerin waren angeschnallt und erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen im Halsbereich. Der VW-Fahrer war ebenfalls angeschnallt und blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 7.500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser