Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahndungstreffer am Dienstag

Grenzpolizei stellt gestohlenen Lkw bei Ampfing sicher

+

Ampfing - Einen tollen Fahndungstreffer landeten die Polizisten der Burghauser Grenzpolizei am Dienstagmittag, den 7. Januar, an der A94 bei Ampfing:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Den Fahndern fiel ein weißer Lkw Iveco mit französischem Kennzeichen ins Auge. Sie zogen den Lastwagen zur Kontrolle aus dem laufenden Verkehr. Fahrer war ein 22-jähriger Rumäne, der sich zwar mit einem Personalausweis legitimieren konnte, aber Führerschein und Fahrzeugpapiere trug er nicht bei sich. 

Er befand sich mit halbvollem Tank, ohne Barmittel und Gepäck auf dem Weg von Frankreich nach Rumänien. Es stellte sich schnell heraus, dass der Lkw in Frankreich zur Sicherstellung gesucht worden war. Der junge rumänische Fahrer gab dann auch zu, den Lkw gestohlen zu haben. Sein Fahrtziel im Heimatland erreichte er nicht mehr. Die Burghauser Grenzpolizisten nahmen in vorläufig fest, stellten den Lkw sicher und übergaben die weitere Sachbearbeitung an die Kollegen der Kriminalpolizei Traunstein.

Pressemitteilung Grenzpolizeistation Burghausen

Kommentare