Auf der A94 bei Ampfing

Lkw-Fahrer mit gefälschtem Führerschein gestoppt

Ampfing - Am Freitag, dem 8. November, gegen 16 Uhr, kontrollierte die Autobahnpolizei Mühldorf auf der A94 bei Ampfing einen ukrainischen Sattelzug.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Der ukrainische Lkw-Fahrer händigte zur Kontrolle unter anderem seinen ukrainischen Führerschein aus. Dieser kam den kontrollierenden Beamten jedoch verdächtig vor und so wurde dieser einer eingehenden Kontrolle unterzogen. Der Verdacht bestätigte sich, denn es stellte sich der hierfür geschulten Autobahnpolizei heraus, dass der Führerschein eine Fälschung ist. Somit war der Berufskraftfahrer mit dem 40-Tonner-Sattelzug ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt. Da der 43-jährige Lkw-Fahrer in der Ukraine wohnhaft ist, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheit in Höhe von 870 Euro erhoben und den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf a.Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT