Rollerfahrer flüchtet schimpfend

Ampfing - Dreiste Unfallflucht: Beim Verlassen seiner Hofeinfahrt verengte ein Mann die Fahrbahn. Ein Rollerfahrer übersah dies, streife das Auto und flüchtete dann schimpfend.

Am 7. August gegen 6.45 Uhr fuhr ein 38-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Ampfing mit einem Pkw VW aus einer Hofeinfahrt in der Forststraße auf die Fahrbahn ein und wollte dort nach rechts weiterfahren. Dazu musste er aber rangieren. Er stand gerade schräg auf der Fahrbahn, das heißt, die Motorhaube des Fahrzeuges befand sich auf der Fahrbahn. Als er gerade wieder den Rückwärtsgang zum Rangieren einlegen wollte, kam von links auf der Forststraße ein Motorroller dahergefahren. Dieser wollte über die Gegenfahrbahn an dem VW vorbeifahren. Gegenüber dem VW stand aber in einer Zufahrt ein weiteres Fahrzeug und so streifte der Roller-Fahrer beim Vorbeifahren die rechtsseitige Fahrzeugfront des VW und blieb dann ca. 100 Meter später mit erhobenem Arm schimpfend stehen.

Der VW-Fahrer setzte rückwärts in die Hofeinfahrt zurück, um mit dem Roller-Fahrer zu sprechen. Als er aber auf die Forststraße ging, war der Roller weg. Die Fahrerin des gegenüber stehenden Pkw gab gegenüber dem VW-Fahrer an, daß sie den Vorfall beobachtet hatte und der Meinung sei, dass es sich bei dem Fahrer des Rollers um ein Mädchen/eine Frau handeln müsste, da aus dem weißen Helm ein brauner Pferdeschwanz herausgeschaut habe. Außerdem hörte sie während des Anstoßes des Rollers einen hellen Aufschrei, der auf ein Mädchen/eine Frau schließen lässt.

Die Polizei bittet unter Tel. 08631/3673-0 um Hinweise zu dieser Unfallflucht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser