Amtsbekannte Herbstfest-Schläger verhaftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Auf dem Herbstfest kam es am Samstag zu einer wüsten Schlägerei samt einhergehender Raubstraftat. Die beiden amtsbekannten Tatverdächtigen landeten in Untersuchungshaft.

Die Rosenheimer Polizei konnte in der Nacht von Sonntag, 28. August, auf Montag, 29. August, die zwei Tatverdächtigen einer Raubstraftat am Rande des Rosenheimer Herbstfestes ermitteln und festnehmen. Die beiden jungen Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzen seitdem in Haft.

Gegen 22 Uhr wurde der Polizei am Samstag eine Schlägerei im Bereich eines der Eingänge zum Herbstfest mitgeteilt. Als eine Polizeistreife eintraf, schlugen zwei junge Männer im Bereich des dortigen Grünstreifens heftig aufeinander ein. Die beiden Beteiligten mussten von den Beamten getrennt werden, wobei einer der beiden, ein 21-jähriger Rosenheimer, die eingesetzte Polizeibeamtin mit der Faust schlug.

Wie sich herausstellte, hatten der 21-Jährige und ein, zu diesem Zeitpunkt noch nicht namentlich bekannter, zweiter Tatverdächtiger (18) jeweils einen 17-Jährigen geschlagen, wobei eines der Opfer eingeschüchtert das Handy und die Geldbörse hergab. Der 18-Jährige flüchtete mit der Beute. Der zweite der beiden 17-Jährigen wehrte sich aber gegen den 21-jährigen Angreifer und so es kam zur Schlägerei.

Der 21-jährige Tatverdächtige musste nach seiner Festnahme zunächst im Krankenhaus behandelt werden und kam dann in eine Haftzelle der Polizeiinspektion Rosenheim. Durch Beamte des Kriminaldauerdienstes konnte dann auch die Identität des zweiten Tatverdächtigen ermittelt und der Mann, ein 18-jähriger Rosenheimer, in den frühen Morgenstunden zuhause festgenommen werden. Auch er wurde bei der Polizeiinspektion inhaftiert.

Die beiden Festgenommenen sind bei der Polizei bereits wegen zahlreicher Delikte „amtsbekannt“. Beide wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft am heutigen Montag, 29. August, einem Richter vorgeführt, der die Haftbefehlsanträge bestätigte. Die jungen Männer wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser