Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angestellte mit Messer bedroht und ausgeraubt

Mühldorf - Ein bisher unbekannter Täter überfiel in der Nacht zum Mittwoch in Mühldorf eine Angestellte einer Gaststätte und bedrohte sie mit einem Messer. Mit einer Beute von wenigen hundert Euro floh er.

Die 32-jährige Frau erschien um 1 Uhr bei der Polizei und meldete den Überfall.

Sie gab an, die Gaststätte in der Bahnhofstraße kurz zuvor nach Betriebsschluss abgesperrt zu haben und sich zu Fuß auf den Weg zu ihrem in der Schillerstraße geparkten Pkw gemacht zu haben. Gleich nachdem sie in ihr Auto gestiegen war, riss unvermutet ein unbekannter Mann mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze die Fahrertür auf und forderte sie auf, ihre Handtasche heraus zu geben.

Um der Drohung Nachdruck zu verleihen, habe der Mann ihr ein Messer an den Hals gehalten.

Die Frau übergab die Tasche, die vom Räuber gleich an Ort und Stelle durchwühlt wurde. Nachdem er zwei Geldbörsen entnommen hatte, flüchtete der Mann zu Fuß .

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei blieb ohne Erfolg.

Täterbeschreibung:

20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlank, schmale Kinnpartie, Kinnbart, war bekleidet mit schwarzem Kapuzenpulli und vermutlich Jeans.

Wer hat etwa um 1 Uhr im genannten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann sonst etwas zu dem Überfall sagen?

Hinweise bitte unter Telefon 08631 / 36730 an die Kripo oder Polizeiinspektion Mühldorf.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare