Anhänger löst sich von Lkw und durchbricht Lärmschutzwand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden/Kufstein - Ein Lkw-Anhänger durchbrach am Dienstagnachmittag eine Lärmschutzwand und verlor seine schwere Ladung an die Innböschung. **Erstmeldung mit Fotos und Video**

Ungefähr um 16.15 Uhr befuhr ein 42-jähriger Österreicher mit seinem in Wien zugelassenen Lkw mit Anhänger (Autotransporter) die A 93 in Richtung Kufstein.

Auf der Autobahn-Innbrücke löste sich plötzlich der Anhänger vom Lkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchschlug die Lärmschutzwand. Das auf dem Anhänger aufgeladene fabrikneue Lkw-Fahrgestell fiel dabei vom Anhänger und stürzte ca. 30 m tief auf das auf österr. Seite befindliche, südliche Innufer. Der Anhänger selbst verkeilte sich in der rechten Leitplanke und blieb auf der Fahrbahn. Das Lkw-Zugfahrzeug wurde nicht beschädigt.

Als vorläufige Ursache wurde eine fehlerhafte Verbindung zw. Lkw und Anhänger festgestellt.

Die Lärmschutzwand wurde auf einer Länge von ca. 50 m niedergewalzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 250.000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Die Bergungsarbeiten waren zum Berichtszeitpunkt gerade am Anlaufen und werden sich die nächsten Stunden hinziehen. Die Unfallstelle kann einspurig passiert werden.

Das Stauende befindet sich derzeit an der AS Kiefersfelden (Staulänge ca. 2,5 km).

Pressebericht VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Reisner

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser