Ein Punkt und ein Bußgeld

Anhänger zu sehr überladen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So soll man nicht unterwegs sein. Die Polizei hat einen KfZ-Händler aufgehalten.

Wasserburg - Ein Anhänger wurde gestoppt, weil er zu gewichtig überladen war. Die Polizei Wasserburg hat die Fahrt eines Kfz-Händlers darum vorzeitig beendet.

Bereits am Donnerstagvormittag sprang einer Streife der Polizeiinspektion Wasserburg auf der B 304 ein Pkw mit Anhänger ins Visier. Bei der Kontrolle war schnell klar, dass die Fahrt wohl eher beendet sein wird, als es dem Kfz-Händler aus dem Raum Traunstein lieb sein würde. Dem geschulten Augen der Beamten war längst klar, dass bei dieser Fahrzeugzusammenstellung aus ziehendem Pkw und Plateau-Anhänger nebst darauf transportiertem Audi eine massive Überschreitung der zulässigen Gewichtsgrenzen vorliegt.

Eine abschließende Wägung auf einer geeichten Waage bestätigte schließlich den Verdacht. Die dem Passat hier zugemutet Anhängelast, war um satte 600 kg (26%) überschritten. Dem Kfz-Händler blieb nichts anderes übrig als abzuhängen und mit einem geeigneteren Zugfahrzeug zurückzukommen. Zudem erwartet ihn ein Bußgeld von 140 Euro sowie ein Punkt in der „Sünderdatei“.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser