Schwerer Unfall in Aschau im Chiemgau

Von Sonne geblendet und Auto gerammt - Vier Verletzte

Aschau - Die tiefstehende Sonne wurde am Mittwoch einer 79-Jährigen zum Verhängnis. Sie wurde geblendet und krachte in ein anderes Auto. Der genaue Unfallhergang:

Am Mittwochmittag, gegen 12.50 Uhr, kam es in Aschau, auf der Kampenwandstraße, nahe der Einmündung zur Schulstraße zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen, bei dem drei Personen mittelschwer verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte eine 79-jährige Aschauerin, die mit ihrem Auto in südliche Richtung fuhr, aufgrund der starken Sonneneinstrahlung nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen das entgegenkommende Fahrzeug einer Urlauberfamilie aus Baden-Württemberg. In diesem Wagen wurden alle Insassen verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock.

Zweimal Totalschaden

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und durch Abschleppunternehmen geborgen. Die Feuerwehr Aschau war mit etwa 15 Mann und mehreren Fahrzeugen zur Straßenreinigung und Verkehrsregelung eingesetzt. Da aus beiden Fahrzeugen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde durch die Straßenmeisterei eine Straßenreinigungsmaschine eingesetzt.

Wegen der Unfallaufnahme und der Straßenreinigung war die Staatsstraße für etwa 90 Minuten komplett gesperrt. Es kam deshalb zu größeren Stauungen im Gemeindebereich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser