Aschau am Inn - Verdacht auf Alkoholeinfluss

22-Jähriger verliert Kontrolle über BMW - reißt Pfosten um und rast gegen Baum

Aschau am Inn - Am frühen Ostersonntag, 1. April, gegen 3.45 Uhr, befuhr nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 22-jähriger Fahrzeuglenker aus Niederndorf mit seinem BMW bei Aschau-Werk die Jettenbacher Straße hangabwärts zwischen Aschau-Werk und Buchtal in südliche Richtung, kam plötzlich aus bislang nicht völlig geklärten Gründen, nach links in Richtung einer Baumgruppe von der Fahrbahn ab, fuhr einen Leitpfosten um und stieß schließlich mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der 22-jährige mittelschwer verletzt und wurde bereits vor Eintreffen der Polizei von Angehörigen zur Erstversorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. An dem Fahrzeug entstand augenscheinlich technischer Totalschaden. Außerdem war der Leitpfosten aus der Erde gerissen und der Baum an der Rinde leicht beschädigt worden. 

Ein dem jungen Mann im Krankenhaus angebotener und freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert, der den Verdacht auf eine Verkehrsstraftat begründete. Aus diesem Grunde wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Das Unfallfahrzeug wurde zum Zwecke weiterer Ermittlungen ebenfalls sichergestellt und von einem Abschleppdienst zur Verwahrung transportiert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser