Fahrrad-Unfall ohne Helm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau - Riesenglück im Unglück hatte eine jugendliche Radlerin aus dem südlichen Landkreis Rosenheim am frühen Freitagabend. Besonders deshalb, weil sie keinen Helm trug.

Riesenglück im Unglück hatte eine jugendliche Radlerin aus dem südlichen Landkreis Rosenheim am frühen Freitagabend. Die 17-jährige Schülerin fuhr zunächst mit ihrem Mountainbike auf dem Radweg entlang der Staatsstraße zwischen Aschau und Frasdorf. Die junge Radlerin wollte schließlich die Fahrbahn überqueren, um auf der anderen Seite weiterzufahren, dabei achtete sie jedoch nicht auf den Verkehr, und fuhr auf die Straße.

Der 81-jährige Lenker eines in Richtung Frasdorf fahrenden Pkw Opel konnte nicht mehr ausweichen, und erfasste die junge Radlerin frontal. Sie wurde über die Motorhaube des Opel geschleudert, prallte mit ihrem Kopf heftig in die Windschutzscheibe, fiel anschließend auf die Fahrbahn, und blieb dort schwer verletzt liegen.

Obwohl die junge Dame keinen Fahrradhelm getragen hatte, kam sie noch relativ glimpflich davon. Sie erlitt eine schwere Gehirnerschütterung, Prellungen und Abschürfungen.

Die 17-Jährige wurde vom Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Prien gebracht. Nach dortiger Auskunft sei mit baldiger Genesung zu rechnen.

Am Fahrrad entstand Totalschaden.

Der Pkw des 81-jährigen Rentners aus dem östlichen Landkreis Rosenheim wurde im Frontbereich, vor allem im Bereich der Frontscheibe, erheblich beschädigt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser