Zwischen Mofa-Fahrer und der Polizei

Nächtliche Verfolgungsjagd in Aßling nimmt abruptes Ende

Aßling - Am späten Samstagabend gegen 23.40 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Ebersberg ein Mofa mit fragwürdigen Versicherungskennzeichen auf. Das Gefährt war mit zwei Personen besetzt und fuhr die Ortsverbindungsstraße von Aßling nach Holzen. 

Als die Beamten das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, beschleunigte das Kraftrad und versuchte über eine angrenzende Wiese zu flüchten. Die Verfolgung konnte aufrechterhalten werden und das Mofa wurde schließlich zur Reduzierung der Geschwindigkeit gezwungen. Ein Beamter konnte den Fahrer schließlich schnellen Schrittes greifen und nach zehn weiteren Metern stoppen. 

Bei der anschließenden Kontrolle konnte der 16-jährige Fahrzeugführer die notwendige Fahrerlaubnis nicht vorweisen. Ferner war das Versicherungskennzeichen zuletzt vor 15 Jahren gültig. Das Mofa wurde sichergestellt. Den 16-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemeldung Polizei Ebersberg

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser