Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Audi-Fahrer flüchtet nach Unfall!

Feldkirchen-Westerham - Auf der Staatsstraße 2078 ist ein Sprinter einem entgegenkommenden Audi ausgewichen und in die Leiplanke gekracht. Der Audi-Fahrer hat das Weite gesucht.

Am Montagmorgen ereignete sich gegen 8.10 Uhr auf der Staatsstraße 2078 auf Höhe Kugelloh ein Verkehrsunfall. Ein schwarzer Audi (entweder Q7 oder Q5) überholte in einer Rechtskurve in Fahrtrichtung Feldkirchen-Westerham ein anderes Auto. Ein entgegenkommender 22-jähriger Paketdienstfahrer musste seinen Sprinter in die Leitplanke lenken, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Anschließend schleuderte er in den Straßengraben.

Der Audi-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Unglücklicherweise gibt es keinerlei Angaben zum Kennzeichen. Eine mit ihrem Mazada hinter dem Sprinter fahrende 70-jährige Frau aus Feldkirchen, überfuhr Teile der Leitplanke, was zu einem platten Reifen führte. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Die Bergung des Sprinters aus dem Straßengraben gestaltete sich allerdings schwierig. Es wurde hierfür ein schwerer Autokran benötigt. Die Staatsstraße war währenddessen für ca. eine halbe Stunde vollständig gesperrt. Die Feuerwehr Feldolling richtete eine Umleitung ein und reinigte die Fahrbahn.

Insbesondere der Fahrzeugführer, der von dem schwarzen Audi überholt wurde, wird gebeten sich bei der Polizei Bad Aibling zu melden. Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher machen können, sollen sich bitte ebenfalls unter der Telefonnummer 08061/90730 melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Kommentare