Auffahrunfall auf der Autobahn

Heldenstein - Auf der A94 hat es Abend gekracht: Ein 39-Jähriger ist offenbar einem 20-Jährigen aufgefahren, beide Autofahrer wurden verletzt.

Lesen Sie auch:

CSU-MdB Stephan Mayer bei Unfall verletzt

Polizei: "Kein Alkohol im Spiel"

Am Freitag, den 1.03.2013, um 23.10 Uhr, fuhren ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf und ein 39- Jähriger aus dem Landkreis Altötting mit ihren Fahrzeugen auf der A 94 in Richtung München. Beide fuhren durch die Nordröhre des Autobahntunnels bei Ampfing.

Die Fahrbahn war aufgrund leichten Regens durchgehend nass.

Nach dem Westausgang der Nordröhre des Tunnels fuhr nach festgestellter Spurenlage der 39-Jährige mit seinem Pkw auf dem linken Fahrstreifen und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw des 20-Jährigen auf. Sein Pkw wurde im Frontbereich eingedrückt. Der andere Pkw wurde im Heckbereich eingedrückt.

Nach dem Anstoß prallte der Pkw des auffahrenden Verkehrsteilnehmers noch gegen die rechte Leitpanke und kam dort auf dem Seitenstreifen zum Stillstand.

Der Pkw des anderen Unfallbeteiligten rollte auf dem Seitenstreifen aus und kam ebenfalls dort zum Stillstand.

Die beiden Fahrzeuginsassen waren jeweils alleine im Fahrzeug und wurden bei dem Unfall verletzt. Sie kamen mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 33.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Pressebericht Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser