Auffahrunfall: 15.000 Euro Schaden

Sankt Wolfgang - Ein Audifahrer aus dem Landkreis Mühldorf hatte wohl die Verkehrssituation vor ihm nicht erkannt. Er startete ein 15.000 Euro teures Ausweichmanöver.

Ein 19-jähriger Audifahrer aus dem Landkreis Mühldorf verursachte einen Auffahrunfall mit circa 15.000 Euro Sachschaden, als er am Sonntag gegen 15 Uhr auf der B15 die Verkehrssituation vor ihm zu spät erkannte.

Eine 28-jährige Frau aus dem Bereich Starnberg wollte nach rechts Richtung Großschwindau abbiegen. Hinter ihr fuhr ein 70-jähriger Mann aus Würzburg mit einem BMW.

Der Audifahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und wich nach rechts aus. Dabei beschädigte er sowohl den BMW als auch den Honda. Verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Dorfen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © LAM

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser