Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen

+

Rosenheim - Eine 19-Jährige wechselte die Spur - ein Wohnmobil hinter ihr konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf. Dies löste eine Kettenreaktion aus. **Erstmeldung mit Bildern**

Am 02.04.2010, gegen 8.25 Uhr, ereignete sich auf der BAB 8, kurz vor dem Inntaldreieck in Fahrtrichtung Salzburg ein Verkehrsunfall.

Aufgrund eines Staus wechselte eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Bad Tölz, mit ihrem VW, von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Ein auf der mittleren Fahrspur fahrendes Wohnmobil konnte aufgrund des sich verkürzten Sicherheitsabstandes, trotz einer Vollbremsung, nicht mehr stehen bleiben und krachte in das Heck des VW.

Dieser wurde dadurch auf die linke Fahrspur geschoben und touchierte dabei einen Audi.

Aufgrund des Verkehrsunfalls war die mittlere und linke Fahrspur blockiert.

Ein hinter dem Audi fahrender Mercedes konnte noch rechtzeitig stehen bleiben. Vier weitere Pkws bemerkten diesen Unfall zu spät und fuhren in die Unfallstelle. Bei dem Verkehrsunfall wurden 3 Personen leicht verletzt und wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Die Unfallstelle konnte einspurig passiert werden.

Die Unfallstelle war nach ca. eineinhalb Stunden geräumt, der Rückstau betrug 11 km.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser