Auffahrunfall mit Schulbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Ein Kleinbus ist am Mittwoch auf einen Schulbus aufgefahren. Dabei wurde der Busfahrer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Am Mittwoch gegen 13 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2078 zwischen Kolbermoor und Bad Aibling ein Verkehrsunfall. In einer Fahrzeugkolonne, die in Richtung Bad Aibling fuhr, musste ein Schulbus wegen einem linksabbiegenden Fahrzeug anhalten.

Das übersah der dahinterfahrende 52-Jährige aus Tuntenhausen. Er fuhr mit seinem Kleintransporter auf den Bus auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der Busfahrer, ein 45-Jähriger aus Brannenburg, leicht verletzt. Er kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Schulbus war auf dem Weg zur Schule und wollte Kinder abholen, der Bus war deshalb ohne Fahrgäste.

Der Fahrer des Kleintransporter wurde nicht verletzt. Er hatte den Sicherheitsgurt vorschriftsmäßig angelegt. Die Staatsstraße war etwa 1,5 Stunden einseitig gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr aus Kolbermoor und Pullach beseitigte die Ölspur und leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Es kam beidseitig zu Stauungen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der insgesamt auf etwa 30.000 Euro geschätzt wird. Für den ausgefallenen Bus musste ein Ersatzbus eingesetzt werden. Die Schulkinder mussten deshalb etwa eine Stunde warten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser