Ausbildungsbeginn bei der Bayerischen Polizei

+
v.l. Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Polizeihauptkommissar Robert Mendrzyk mit den zukünftigen Polizeibeamten.

Rosenheim - Am 1. März hat für 26 Dienstanfänger aus den Landkreisen Rosenheim und Miesbach die Ausbildung zum Polizeibeamten begonnen.

Den Auszubildenden stehen 29 spannende Monate bevor. Die 26 junge Dienstanfänger konnten von Robert Mendrzyk, Einstellungsberater der Bayerischen Polizei, vergangene Woche beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd begrüßt werden. 

Die Auszubildenden, im Alter von 17 bis 25 Jahren, hatten teilweise schon eine Lehre in den verschiedensten Sparten absolviert. So wurden neben Schulabsolventen auch eine Verwaltungsfachangestellte, Kfz-Mechatroniker und ein Veranstaltungskaufmann eingestellt.

Für viele der Dienstanfänger war die interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Krisensicherheit und garantierte Übernahme nach der Ausbildung ausschlaggebend für eine Bewerbung. Am Montag begann die 29-monatige Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt. Dort werden sie nicht nur durch Theorie und verschiedene Rechtsfächer, sondern auch durch praxisnahen Unterricht und Rollenspiele auf die vielfältigen Aufgaben des Polizeidienstes vorbereitet.

Derzeit läuft schon das Bewerbungsverfahren für die Einstellung im März 2011. Informationen hierzu findet man im Internet unter www.polizei.bayern.de oder beim Einstellungsberater des Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Polizeihauptkommissar Robert Mendrzyk, Tel.: 08031 / 2001017.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser