Autofahrt im Drogenrausch

Reischach - Bei einer Verkehrskontrolle im Bereich der Bundesstraße 588 wurde ein 30-jähriger Mazdafahrer angehalten. Er war ohne Führerschein unterwegs und stand unter Drogeneinfluss.

Am Sonntag, 6. März, führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein auf der Bundesstraße 588 in Reischach anlässlich der Faschingsfeierlichkeiten Verkehrskontrollen durch. Hierbei wurde unter anderem die Fahrtüchtigkeit der Autofahrer überprüft. Gegen 20.30 Uhr wurde ein 30-jähriger Mazdafahrer angehalten und kontrolliert. Bei dem äußerst nervösen Fahrer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt.

Nach kurzem Zögern gab der Mann zu, vor wenigen Stunden Marihuana geraucht zu haben. Die weitere Fahrt wurde des Auszubildenden, der erst seit Anfang 2010 im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, untersagt. Zur Ermittlung der genauen Drogenbeeinflussung musste er sich in Begleitung der Beamten einer Blutentnahme durch einen Arzt unterziehen.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Ihn erwarten neben einer Geldstrafe auch eine Führerscheinsperre.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Operative Ergänzungsdienste

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser