Autohändler brutal überfallen!

  • schließen

Rosenheim - Ein Rosenheimer Autohändler wurde in seinem Verkaufsraum in der Klepperstraße überfallen und dabei schwer verletzt. Die Täter sind flüchtig.

Bei einem Raubüberfall am gestrigen Montag, 21. November, wurde ein Rosenheimer Autohändler vom Täter schwer verletzt. Die Rosenheimer Kriminalpolizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung des Falles.

Um kurz nach 9 Uhr vormittags kam ein Mann in den Verkaufsraum eines 43-jährigen Gebrauchtwagenhändlers in der Klepperstrasse und gab sich als Kaufinteressent aus. In einem Moment, in dem der Autohändler dem Mann den Rücken zudrehte, wurde er von diesem von hinten mit einem Gegenstand brutal niedergeschlagen.

Der Täter nahm dem Schwerverletzten den Geldbeutel weg, in welchem sich ein größerer Bargeldbetrag und die persönlichen Dokumente befanden, und flüchtete damit aus dem Büro in unbekannte Richtung. Von einem Zeugen wurde um diese Zeit beobachtet, wie zwei Personen vor dem Verkaufsgelände in einen schwarzen Lieferwagen (Mercedes Sprinter) stiegen und damit in Richtung Brückenberg wegfuhren. Ob diese Beobachtung mit dem Überfall in Verbindung steht, ist derzeit noch nicht geklärt.

Der 43-jährige Händler erlitt bei dem Angriff schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo er umgehend operiert werden musste.

Die Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen in dieser Sache und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Der Täter konnte vom Opfer folgendermaßen beschrieben werden:

männlich, kurze dunkle Haare, sprach mit russischem Akzent, trug schwarze Jacke.

Die Ermittler haben nun insbesondere folgende Fragen:

Wer hat am Montag, 21. November, zwischen 9 und 9.15 Uhr im Bereich der Klepperstrasse (Verkaufsplatz Autohändler) verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann Angaben zu dem schwarzen Lieferwagen (Mercedes Sprinter) und den Insassen machen? Diese Personen kommen für die Polizei möglicherweise auch als Zeugen in Betracht und werden gebeten, sich zu melden! Wer kann sonst Hinweise in dieser Sache geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000 oder jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser