B15: Motorplatzer bringt Lkw zum Kippen

Wasserburg - Ein mit Käse beladener Lkw kippte bei Gabersee neben die B15. Eine Explosion des Motors verursachte das Abrutschen des 40-Tonners. Der Fahrer hatte großes Glück:

Ein 45-jähriger Kraftfahrer aus Wasserburg fuhr mit einem Sattelzug und einem mit Mozzarellakäse beladenen Auflieger von Wasserburg über die B15 Anschlussstelle Wasserburg-West in Richtung Rosenheim

Kurz nach der Ausfahrt explodierte der Motor des Sattelzuges. Die Splitter der Pleuel und Kolben durchschlugen die Ölwanne und hinterließen Kerben in der B15 auf einer Länge von über 50 Meter. Zudem lief das gesamte Motorenöl auf die Fahrbahn. Obwohl Lenkung und Bremsen ausgefallen waren, geriet der Sattelzug zum Glück nicht auf die Gegenfahrspur, sondern rutschte langsam auf der eigenen Ölspur nach rechts die Böschung hinunter, wo er auf die rechte Seite umkippte.

Der Lkw-Fahrer trat mit den Beinen die Frontscheibe seines Führerhauses ein und konnte sich selbst befreien.

Der Verkehr der B15 wurde von den Feuerwehren aus Attel, Wasserburg und Edling umgeleitet. Zur Bergung waren zwei Autokräne und ein Radlader des THW Rosenheim erorderlich.

Der geschätzte Schaden am Fahrzeug beträgt 60.000 Euro, an der Leitplanke 2500 Euro. Der Wert der Käseladung ist noch nicht bekannt, die Polizei nimmt bei voller Beladung von 24 Tonnen ca. 24.000 Euro Schaden an.

Die Reinigung der Straße, Bergung der Ladung und des Sattelzugs dauerte von 14.30 bis in die Abendstunden hinein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser