Bauernhaus-Brand: Feuer wurde gelegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Samerberg - Das Bauernhaus, das in der Nacht zum Freitag komplett niedergebrannt ist, fiel nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei einem Brandstifter zum Opfer. **Erstmeldung**

Am Freitag, den 7.5.10, um etwa 3.20 Uhr brach in einem Wohngebäude in Samerberg ein Feuer aus. Es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Um 3.23 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim der Notruf ein, dass in Samerberg ein landwirtschaftliches Anwesen mit Wohngebäude brennt.

Die Feuerwehr Samerberg und die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden kamen mit 150 Mann zum Löschen. Sie hatten den Brand schnell unter Kontrolle, konnten aber nicht verhindern, dass das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte.

Es entstanden keine Personenschäden, jedoch der Sachschaden ist erheblich. Er wird auf cirka 100.000 Euro geschätzt.

Die Kripo Rosenheim nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Am Brandort wurde ein 26-jähriger Mann aus dem Gemeindegebiet Samerberg festgenommen. Er ist dringend der Tat verdächtig das Wohnhaus vorsätzlich in Brand gesetzt zu haben.

Der 26-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser