Beagle versteckt sich hinter Wirtshaustheke

Altötting - Ein Beagle hat sich nach einem Wirtshausbesuch mit seinem Herrchen hinter der Wirtshaustheke versteckt. Nach Suchaktionen der Polizei wurde er wieder nach Hause gebracht.

Wohl etwas zu früh nach Hause ging es in Gendorf einem Hund, dessen liebster Platz sich augenscheinlich eher an der Wirtshaustheke, denn in den heimischen vier Wänden befindet.

Zunächst waren Beagle und Herrchen einvernehmlich Gäste in einer Gartengaststätte gewesen und hatten diese auch gegen 19 Uhr gemeinsam verlassen. Plötzlich taucht der Vierbeiner wieder auf, ohne dass sein zweibeiniger Begleiter auch den Einkehrschwung erneut geschafft hätte. Ob des tierischen Alleinganges machten sich die Wirtin und andere Gäste Gedanken, da man vermutete, dem als etwa 50-jährig beschriebenen Mann wäre auf dem Heimweg etwas zugestoßen.

Streifen der Polizeiinspektion Altötting und ein Diensthundeführer suchten daraufhin die Alzauen und das Gendorfer Ortsgebiet in der Nacht erfolglos ab. Ohne Steuermarke oder Identifikationschip kam der Nachtschwärmer auf vier Pfoten übergangsweise in das Tierheim. Am Donnerstagvormittag konnten beide dann zusammengeführt werden, da Herrchen in Kronberg telefonisch nach dem Verbleib seines schlappohrigen Gefährten nachfragte. Vielleicht wird die Wiedervereinigung wieder beim Wirt gefeiert und – einschließlich Nachhausweg – gemeinsam beendet?

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser