Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beifahrer zeigt Polizei den Mittelfinger

Rosenheim - In der Nacht auf den Dreikönigstag wurde eine 20-Jährige von der Polizei rausgezogen. Nicht, weil sie selbst einen Fehler gemacht hat. Vielmehr war der Beifahrer das Problem:

Am 6. Januar, gegen 2.10 Uhr, standen zwei Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim zur Überwachung des Straßenverkehrs im uniformierten Streifenfahrzeug in der Äußeren Münchener Straße in Rosenheim. Der Beifahrer eines in wenigen Metern vorbeifahrenden Autos zeigte dabei seine Meinung gegenüber der Polizei, indem er den Mittelfinger gegen die Fensterscheibe des Fahrzeugs in Richtung der Streifenbesatzung drückte.

Aufgrund dieser offensichtlichen Beleidigung wurde das Auto mit einer 20-jährigen Rosenheimerin als Fahrerin und dem alkoholisierten 27-jährigem Kolbermoorer Beifahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen.

Gegen den Beifahrer wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare