Unfallflucht in Aicha bei Haag

Beim Überholen Schulbus touchiert - Audifahrer fährt weiter und hinterlässt 1.000 Euro Schaden

Haag in Oberbayern - Am Montagmittag (14. Dezember) kam es zu einer Unfallflucht bei Aicha. Dabei überholte eine silberne Audi Limousine einen losfahrenden Schulbus und touchierte ihn dabei. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro und der Autofahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Haag i. OB im Wortlaut:


Am 14. Dezember, gegen 13.45 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Fahrer eines mit sieben Kindern besetzten Schulbusses von Lengmoos kommend auf der Kreisstraße MÜ 17 in Richtung Haag i.OB.

In Aicha blieb er auf der Straße stehen, um Kinder aussteigen zu lassen, und schaltete die Warnblinkanlage ein. Als der Bus wieder anfuhr, wurde dieser gleich darauf von einem silberfarbenen Auto überholt. Da der Fahrzeuglenker während des Überholvorganges zu früh nach rechts einscheren wollte, der Busfahrer dies bemerkte, wich er mit dem Bus nach rechts aus. Dabei überfuhr er einen Leitpfosten und am Bus wurde vorne rechts die Stoßstange beschädigt. Trotz des Ausweichens kam es zu einer leichten Berührung beider Fahrzeuge.


Es entstand am Bus ein geschätzter Sachschaden von 1000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug dürfte es sich um einen silberfarbenen Audi, Limousine, handeln. Der Pkw hatte ein Mühldorfer Kennzeichen mit den beiden Ziffern 24, die Buchstaben sind nicht bekannt (MÜ-? 24). Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen zu diesem Verkehrsunfall werden gebeten sich bei der Polizeistation Haag i.OB, Telefon 08072-918-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Die Meldung der Polizei Haag

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare