Fahranfänger: Bekifft und zu schnell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Mit teils doppelter Geschwindigkeit als erlaubt war ein 18-Jähriger in seinem Mercedes unterwegs. Aber das war nicht das einzige Delikt, das die Polizei ihm ankreiden konnte.

In der Nacht von vergangenen Samstag auf Sonntag, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim, im südlichen Stadtteil von Rosenheim ein silberner Mercedes auf. Der Mercedes fuhr deutlich zu schnell, mit zum Teil doppelter Geschwindigkeit als erlaubt. In mehreren Kurven verlor der Fahrer beinahe die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Als die Beamten den Raser stoppen konnten, konfrontierten sie ihn mit dieser Tatsache, jedoch kam den Beamten das Verhalten des Fahrers komisch vor. Dass die Polizisten wieder einmal den richtigen Riecher hatten, zeigte ein durchgeführter Drogentest, welcher ein positives Ergebnis zeigte. Schlussendlich stellte sich heraus, dass der 18-jährige Fahranfänger kurz zuvor einen Joint mit Marihuana rauchte.

Zugleich war die Fahrt für den 18-Jährigen vorbei. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Darüber hinaus konnten die Beamten bei dem Rosenheimer eine geringe Menge an Marihuana auffinden.

Gegen den 18-Jährigen wird nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge berauschender Mittel sowie Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser