Besoffener gibt sich als Polizist aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Beamten hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun. Dabei gab sich ein Besoffener als Polizist aus und kontrollierte die Besucher einer Disco. Hier alle Meldungen:

50-Jähriger gibt sich im Rausch als Polizeibeamter aus

Am 18.09.2011 teilten mehrere Diskobesucher eines Lokals in der Ruedorffer Straße der Polizei mit, dass sich gerade ein alkoholisierter Mann als Polizeibeamter ausgab und Diskobesucher kontrollierte. Da den Diskobesuchern das komisch vor kam verständigten sie die Polizei, die den Mann vor Ort antreffen konnten. Die Beamten nahmen den Rosenheimer schließlich aufgrund seiner Alkoholisierung von über 2,5 Promille in Gewahrsam. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung.

Blitzschlag löst Polizei und Feuerwehreinsatz aus

Am Samstagabend, gegen 20.45 Uhr, dürfte ein Blitzschlag die Ursache dafür gewesen sein, dass im Bereich Stephanskirchen Höhe Kraglinger Kreuzung, ein größeres Gebüsch zu brennen begann.

Bei der Brandbekämpfung durch die alarmierten Feuerwehrkräfte aus Stephanskirchen und Ziegelberg wurde im Bereich des Brandortes Gasgeruch wahrgenommen. Da im Bereich des Brandortes eine Erdgashochdruckleitung verläuft und ein Leck nicht auszuschließen war, wurden von Polizei und Feuerwehr Absperr- und Verkehrslenkungsmaßnahmen getroffen.

Über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde umgehend der Gasnetzbetreiber Energie Südbayern verständigt. Vor Ort durchgeführte Gasmessungen ergaben, dass für die Bevölkerung, den Straßenverkehr und die umliegenden Gebäude zu keiner Zeit eine Gefahr bestand.

Die Ursache des Lecks steht derzeit noch nicht fest. Diesbezüglich sind vor Ort noch aufwändige Untersuchungen durch den Netzbetreiber und tangierte Fachfirmen notwendig. Für die vermutlich noch bis in die Nacht andauernden Reparaturmaßnahmen ist ein entsprechendes, kontrolliertes Abbrennen der Gasreste notwendig.

Fahranfänger verliert Kontrolle über sein Fahrzeug

Am Sonntag, um kurz vor 2 Uhr, bog ein 18-jähriger Rosenheimer von der Kufsteiner Straße nach rechts in die Brixstraße ab. Am Kurvenende verlor er aufgrund regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein heckangetriebenes Auto und kam ins Schleudern. Nach ca. 30 Metern und einer Drehung um 180 kam er zum Stehen, ein geparktes Auto musste dafür als

Grad Prellbock herhalten. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt, aber beide Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt. Das Fahrzeug des 18-Jährigen musste sogar abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Gegen den jungen Fahrer wird nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Radfahrer krachen ineinander

Zwei Radfahrer krachten an einer Kreuzung im Bereich der Panger Felder ineinander. Dabei übersah ein 60-jähriger Radfahrer aus dem Raum Brannenburg die Vorfahrt einer 61-jährigen Rosenheimerin Beide Radfahrer wurden durch den Zusammenstoß verletzt, die 61-Jährige wurde sogar mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Gegen den Radfahrer aus Brannenburg wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Er mißachtete das dortige Gebot „Rechts vor Links“.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser