Betrügerische Spendensammlerinnen unterwegs

Stephanskirchen - Zwei 16-jährige Mädchen gaben vor, Spenden für Katastrophenopfer zu sammeln. Beide legten eine Spendenliste einer Schule vor, der Schulleiter wusste davon nichts.

Die Polizei warnt vor zwei etwa 16-jährigen Mädchen, die am Montagnachmittag, den 4. Juli, im Gemeindebereich vorgaben, Spenden für Katastrophenopfer zu sammeln.

Beide Mädchen legten eine Spendenliste einer Rosenheimer Realschule vor. Die Schulleitung gab auf Nachfrage an, keinen Spendenaufruf gestartet zu haben. Wer kann Angaben zu den Mädchen machen? Wer hat bislang gespendet? Hinweise bitte an die Polizei Rosenheim unter Tel. 08031 / 2000

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser