Betrunken gegen Gartentorsäule gekracht

Wasserburg - Ein betrunkener 42-Jähriger krachte am Montag gegen Säule eines Gartentors. Das Fahrzeug wurde anhand seines verlorenen Kennzeichens identifiziert.

Der reuige Fahrer meldete sich später bei der Polizei. Laut Polizei fuhr der zunächst unbekannte Fahrer eines Pkw VW-Bora am Montag gegen 22.45 Uhr in Wasserburg/Burgerfeld gegen die Säule eines Gartentores und entfernte sich, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Da er an der Unfallstelle sein Kennzeichen verloren hatte, konnte die Polizei zwar das stark unfallbeschädigte Fahrzeug recht schnell ausfindig machen, aber nicht den dazugehörigen Fahrer. Kurz nach Mitternacht siegte doch das schlechte Gewissen des Unvallverursachers und der 42-Jährige meldete sich bei der Polizei.

Bereits bei den ersten Worten, die mit der Polizei gewechselt wurden, drängte sich den Einsatzkräften ein Verdacht bezüglich des Grundes für die Unfallflucht auf. Dieser bestätigte sich bei der Durchführung eines Alkotests, der einen deutlich zu hohen Alkoholwert ergab. Daraufhin musste sich der reuige Unfallfahrer auch noch einer Blutentnahme unterziehen und auch seinen Führerschein abgeben.

Der insgesamt entstandene Schaden dürfte sich auf etwa 4000 Euro belaufen, wobei nur ein sehr geringer Teil davon auf die doch massive Säule des Gartentores entfällt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser