Betrunken in die Polizeikontrolle

Brannenburg - Vier betrunkene Autofahrer konnte die Polizei bei ihren Kontrollen am Wochenende aus dem Verkehr ziehen.

In der Nacht zum Samstag wurde bei einem 19-jährigen aus dem östlichen Landkreis bei einer Verkehrskontrolle am Samerberg ein erhöhter Alkoholwert festgestellt. Laut Gesetz besteht für Fahranfänger bis zum vollendeten 21. Lebensjahr ein absolutes Alkoholverbot.

Am Samstagmittag geriet ein weiterer Autofahrer in Neubeuern, der offensichtlich seinen Geburtstag vorfeierte, in eine Kontrolle wobei durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde.

Am frühen Abend des gleichen Tages wurde ein 36-jähriger aus dem südlichen Dienstbereich in Nussdorf kontrolliert. Ein durchgeführter Alkoholtest fiel auch bei ihm positv aus.

Den drei vorgenannten Autofahrern droht nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Der Gesetzgeber sieht hierbei ein staatliches Bußgeld zwischen 500 -1500 Euro, sowie vier Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein Fahrverbot bis zu drei Monaten vor.

Am Sonntagabend fiel Beamten der Polizei Brannenburg im Gemeindebereich Bad Feilnbach ein Fahrzeug auf, das in Schlangenlinien unterwegs war.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Der Führerschein des 21-jährigen wurde sichergestellt und wird mit der Strafanzeige der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Dieser Verkehrsteilnehmer muss mit erheblich höheren Sanktionen rechnen.

Auch am kommenden Wochenende müssen Verkehrsteilnehmer mit verstärkten Kontrollen durch die Polizeiinspektion Brannenburg rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser