Betrunken und mit Schreckschusspistole unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mettenheim/Gumattenkirchen - Nicht nur betrunken, sondern auch mit einer Schreckschusswaffe im Auto unterwegs war ein 29-Jähriger Mercedesfahrer.

In der Nacht zum Sonntag, 18.März, um 0.59 Uhr, wurde durch eine Streife der Polizei Mühldorf auf der Kreisstraße MÜ 6 bei Gumattenkirchen der Fahrer eines Mercedes- Geländewagen zur Kontrolle angehalten. Da der 29-jährige Kfz-Meister aus Mettenheim nach Alkohol roch, wurde ihm ein Alkotest angeboten, wobei 0,94 Promille festgestellt wurden. In der Mittelkonsole wurde eine griffbereite Schreckschusswaffe aufgefunden, die sofort sichergestellt wurde. Daraufhin wurde der Mann zur Dienststelle verbracht, wo eine weitere Alkoholüberprüfung mit dem gerichtsverwertbaren Alkomaten durchgeführt wurde.

Da bei diesem ein Wert von 1,16 Promille festgestellt wurde, musste der Mann auch noch zur Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf. Auch der Führerschein und der Pkw-Schlüssel wurden nun sichergestellt. Der Mann hat sich nun wegen zweier Delikte gemäß Waffengesetz und Trunkenheit im Verkehr vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Pressemitteilung  Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser