Betrunkener Exhibitionist treibt sein Unwesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Vier junge Wasserburgerinnen wurden Opfer eines Exhibitionisten. Dank einer präzisen Täterbeschreibung konnte ein 23-Jähriger schnell dingfest gemacht werden.

Am 2. Januar, gegen 0.40 Uhr, unterhielten sich vier junge Wasserburgerinnen vor einem Lokal im Osten Wasserburgs. Direkt neben ihnen saß eine männliche Person auf der Bank und glotze die Mädchen permanent an. Als eine der Mädchen sich die Person näher ansah, bemerkte sie, dass dieser an seinem erigierten Glied manipulierte. Eines der Mädchen rief sofort die Polizei. Als die Person dies bemerkte, ging er sofort in Richtung Parkplatz. Wenig später sahen die Mädchen einen Pkw wegfahren. Sie gaben das Kennzeichen der eintreffenden Polizei weiter, die im Anschluss durch zivile Einsatzkräfte eine Halternachschau durchführte.

Anhand der guten Beschreibung der Mädchen konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Halter des Pkw um einen 23-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis handelte. Er wurde festgenommen und auf die Dienststelle der Polizei in Wasserburg am Inn verbracht. Nachdem alle notwendigen Maßnahmen getroffen wurden, wurde der Beschuldigte gegen 04.20 Uhr wieder entlassen. Den Beschuldigten erwartet jetzt nicht nur eine Anzeige wegen Exhibitionistischer Handlung, sondern vermutlich auch noch wegen Trunkenheit im Verkehr, da der Alkoholtest fast 1 Promille ergab.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser