„Birndorfer Kurve“ wurde zum Verhängnis

+

Wasserburg -  Unter bisher ungeklärten Umständen ist es am Donnerstagabend in Wasserburg zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 18-Jähriger kam in der "Birndorfer Kurve" auf die Gegenfahrbahn. *Erstmeldung mit Bildern*

Laut Polizei fuhr ein 18-jähriger Fahrzeuglenker aus Amerang am Donnerstag gegen 21.15 Uhr mit seinem schwarzen Pkw BMW 3er die Münchner Str. in Wasserburg am Inn aus Richtung Wasserburg kommend hangaufwärts.

In der „Birndorfer-Kurve“ kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem weißen Ford Fiesta einer entgegenkommenden 25-jährigen aus Albaching. Der Fiesta war mit drei, der BMW mit zwei Personen besetzt. Alle fünf Pkw-Insassen wurden nach bisherigem Kenntnisstand leicht verletzt und kamen zur weiteren Abklärung mit RTW vorsorglich ins Krankenhaus Wasserburg.

An den beiden Pkw entstand ein Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 15.000 Euro. Die Straße musste bis zur Bergung der Fahrzeugwracks in beide Richtungen für ca. eine Stunde gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser