"Blauer" Schnaitseer zeigt Beamten Stinkefinger

Schnaitsee - Einem übermütigem Volksfestbesucher wurde seine Fingergeste zum Verhängnis. Stark alkoholisiert behinderte er die polizeiliche Arbeit und zeigte dann sogar den Stinkefinger.

Am Sonntag, den 04. September, gegen 22.00 Uhr, waren Beamte der Polizeiinspektion Trostberg anlässlich eines schweren Raubdeliktes in Unterreit mit der Fahndung nach dem unbekannten Täter beauftragt. Hierzu überwachten sie den fließenden Verkehr in der Ortsmitte von Schnaitsee, als eine größere Gruppe eines ortsansässigen Vereines aus einem Bus ausstieg.

Eine Gruppe von zirka 10 teilweise stark angetrunkenen Volksfestbesucher wechselte zu den Polizisten auf die gegenüberliegende Straßenseite. Dort behinderten sie die Arbeit der eingesetzten Beamten mit sinnlosen Kommentaren. Mehrfacher Ermahnungen zu trotz ließ sich die Menge nur mit Mühe von ihrem Vorhaben abhalten. Ein Verhalten, dem Polizeibeamte bislang nur in Großstädten begegneten. Die Geduld der Beamten erreichte schließlich seinen Schlusspunkt, als einer der Beteiligten um 22.13 Uhr von Bekannten abgeholt wurde und im Vorbeifahren den Beamten den Stinkefinger zeigte. 

Das Fahrzeug wurde anschließend angehalten und die Identität des Übermütigen festgestellt. Der 32-jährige aus dem Gemeindebereich Schnaitsee war mit etwa zwei Promille stark angetrunken und war sich keiner Schuld bewusst. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung mit einer empfindlichen Geldstrafe.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser