BMW-Front bohrt sich unter Lkw-Heck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
BMW-Fahrer rast in Lkw und bohrt sich unters Heck

A94/Mühldorf - Ein 21-Jähriger war zu schnell von Passau in Richtung München unterwegs. Als ein Lkw zum Überholvorgang ausscherte, konnte er nicht mehr bremsen und bohrte sich unter sein Heck.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos und Video

Ein 21-jähriger Simbacher fuhr am 03.08.2011, 11.00 Uhr mit seinem Pkw BMW auf der A 94 von Passau i.R. München. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf West fuhr er aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Lastzug auf, welcher auf der linken Spur gerade einen anderen Sattelzug überholte. Der BMW-Fahrer konnte trotz Abbremsen ein Auffahren auf den vorausfahrenden Lkw nicht mehr verhindern. Der BMW bohrte sich noch mit der Fahrzeugfront unter das Heck des auf der rechten Fahrspur befindlichen Lkw. Er wurde noch ca. 350 m mitgeschleift, bis die unfallbeteiligten Fahrzeuge am Seitenstreifen zum Stillstand kamen.

Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. An den beiden Lkw entstand ein Schaden von 500 Euro bzw. 10.000 Euro. Der BMW Fahrer wurde lediglich leicht verletzt.

Die Fahrbahn musste von der Straßenmeisterei Neuötting gesäubert und abgesichert werden.

Pressemeldung Polizei Siegsdorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser