Sehr dreist: Betrug beim Geldwechseln

Brannenburg - Ein Mann hat am Samstag die Kassiererin einer Tankstelle in der Rosenheimer Straße so sehr verwirrt, dass ihr ein Betrug beim Geldwechseln nicht auffiel.

Am Samstag, den 3. August, kaufte im Shop einer Tankstelle in der Rosenheimer Straße eine unbekannte männliche Person gegen 15 Uhr zwei Dosen Bier. Er zahlte mit einem 100-Euro-Schein. Nach Aushändigung des Wechselgeldes zog er mehrere Scheine aus der Hosentasche und wollte, dass die Kassiererin ihm fünf 10-Euro-Scheine wechselt.

Im Rahmen dieser Aktion lenkte er sie noch weiter durch Hin- und Herwechseln ab. Bei Kassenschluss wurde dann das Fehlen von 50 Euro festgestellt.

Die Beschreibung des unbekannten Täters: Er ist ca. 40 Jahre alt, hat sehr kurze Haare und spricht osteuropäisch (vermutlich polnisch oder tschechisch). Bekleidet war er mit einem karierten, kurzärmligen Hemd. Zudem hatte er eine schwarze Umhängetasche ohne Aufdruck bei sich.

Hinweise zu dem Mann, insbesondere auch zu einem möglichen Fahrzeug, mit dem dieser unterwegs war, werden an die Polizeiinspektion Brannenburg unter der Telefonnummer 08034/90680 erbeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser