Polizei Brannenburg hat nichts zu beanstanden

Lichtkontrollen bei Fahrrädern - erfreuliche Zwischenbilanz

Brannenburg - Die regelmäßigen Fahrradkontrollen der Polizeiinspektion Brannenburg scheinen Wirkung zu zeigen: Bei der Kontrolle am Mittwoch, den 20. Dezember gab es bei keinem Radler etwas zu beanstanden.

Seit nahezu zwei Monaten führt die Polizeiinspektion Brannenburg Kontrollen bei Fahrradfahrern mit dem Schwerpunkt „Licht am Fahrrad“ durch. So auch an diesem Mittwochmorgen, den 20. Dezember an den Bahnhöfen in Brannenburg und Raubling. Die Besonderheit an diesen Kontrollen: E s musste von elf Radlern kein einziger beanstandet werden. Jeder von ihnen war mit einem Front- und Rückscheinwerfer ausgestattet.

Eine Bilanz, die aus Sicht der Polizei mehr als erfreulich ist, denn es zeigte sich einerseits, dass die polizeilichen Kontrollen zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit führten und anderseits, dass die Radler selbst sensibler wurden und für ihre eigene Erkennbarkeit und somit auch Sicherheit sorgten. So ist den Radfahrern ein Zeugnis mit dem Prädikat „sehr gut“ auszustellen und die Polizeiinspektion Brannenburg hofft, dass dieser positive Trend weiterhin bestehen bleibt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sebastian Kah

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser