Brennpunkt Innenstadt

Rosenheim - Nach dem brutalen Angriff auf zwei Polizisten vor zwei Wochen hat die Polizei Rosenheim die Initiative ergriffen und Kontrollen sowie Einsätze verschärft.

Die Polizeiinspektion Rosenheim führte mit Unterstützungskräften der bayerischen Bereitschaftspolizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Schwerpunktaktion zur Bekämpfung der Gewalt- und Straßenkriminalität im Innenstadtbereich von Rosenheim durch.

Ziel dieser Aktion war es, die polizeiliche Präsenz und Streifentätigkeit abermals zu erhöhen, verstärkte Personenkontrollen durchzuführen und Straftaten sowie Ordnungswidrigkeiten im Vorfeld zu verhindern bzw. diese konsequent zu unterbinden und zu verfolgen.

Insbesondere für die Einsatzschwerpunkte Stollstraße, Heilig-Geist-Straße, Busbahnhof sowie Kaiserstraße galt dabei die Maxime „Null Toleranz“ und eine niedrige Einschreitschwelle bei allen Ordnungs- und Sicherheitsstörungen.

Ein besonderes Augenmerk richtete die Polizei dabei auf Gewaltdelikte jeglicher Art, auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen sowie auf den ausufernden Alkoholmissbrauch im Rosenheimer Ausgeh- und Vergnügungsviertel.

Die Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei kontrollierten hierbei knapp 100 Personen, erteilten 25 Platzverweise und nahmen eine Person in Gewahrsam. Zu vier weiteren Festnahmen kam es nach mehreren Straftaten; u.a. ein versuchtes Tötungsdelikt, eine versuchte gefährliche Körperverletzung, ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigungen.

Die Polizei gab auch auf Nachfrage von rosenheim24 keinerlei Kommentar zur oben erwähnten versuchten Tötung.

Bei insgesamt 14 Jugendschutzkontrollen kam es erfreulicherweise zu keinen Beanstandungen.

Die immer weiter absinkende Hemmschwelle bei einigen Personen wurde auch in dieser Nacht wieder deutlich. Aus einer Gruppe heraus riefen mehrere Personen beim Vorbeigehen an einem Streifenfahrzeug: „Zwei von euch haben wir schon ins Koma geschlagen, der Rest wird folgen.“ Allein dieses Verhalten zeigt, wie wichtig unsere permanent hohe Präsenz und Kontrolldichte ist.

Ebenso wichtig ist hierbei die konsequente Verfolgung und Ahndung von derartigem Verhalten. Auch an den kommenden Wochenenden wird die Rosenheimer Polizei Schwerpunktaktionen im Innenstadtbereich durchführen.

Neben den Innenstadtkontrollen gelang es Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim, mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, eine Trunkenheitsfahrt sowie einige Ordnungswidrigkeiten gegen das Gaststättengesetz (Sperrzeit) zur Anzeige zu bringen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser