Halbe Flasche Wodka: 14-Jährige auf Intensivstation

Bruckmühl - Bei einer kleinen Privatparty hat eine 14-Jährige eine halbe Flasche Wodka getrunken und musste im Klinikum Rosenheim auf die Intensivstation.

Wie die Polizei Bad Aibling erst jetzt mitteilte, ereignet sich der Vorfall Ende August. Das 14-jährige Mädchen befand sich mit ihrem 18-jährigen Freund auf einem Hart-bzw. Sportplatz in Bruckmühl. Mit dabei waren auch noch die 13-jährige Schwester sowie ein weiterer 18-jähriger Freund. Durch die beiden 18-jährigen wurde – erlaubterweise – eine Flasche Wodka gekauft.

Der Wodka wurde mit zum Spielplatz genommen und der 14-jährigen das Mittrinken genehmigt bzw. für alle bereitgestellt. Die 14-jährige trank wohl etwa die halbe Flasche, erbrach sich dann mehrmals, war kaum noch ansprechbar und wurde deswegen schließlich von einem Rettungswagen ins Klinikum auf die dortige Intensivstation gebracht.

Bei einem dort durchgeführten Alkoholschnelltest ergab sich ein Alkoholwert von knapp 1,3 Promille. Das Mädchen musste von Freitag bis Sonntag im Klinikum bleiben.

Die Polizei weist darauf hin:

Jugendschutz gilt nicht nur für Gaststättenbetreiber, sondern auch für Privatpersonen über 18 Jahre, wenn sie Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren Hochprozentiges zum Trinken geben oder zur Verfügung stellen. Das Jugendschutzgesetz verbietet seit 2007 auch, unter 18-Jährigen Zigaretten oder Tabakwaren zu verkaufen bzw. zu übergeben. Auch dieser Paragraph gilt für Privatpersonen. Bei Privatpartys sollte man sich dies ins Gedächtnis rufen.

Den erwähnten 18-Jährigen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Jugendschutzgesetz und ein Bußgeld in unbekannter Höhe.

In Trostberg sorgte im Sommer ein großes Gelage von Abschlussschülern für Aufsehen:

Schule vorbei - Flasche her

„Es muss ein Zeichen gesetzt werden“

Nach Saufgelage: So sehen es die Schüler

Lesen Sie auch:

Zwölfjährige trinkt sich ins Koma

Ferienstart: Polizei beendet Alkoholexzesse

Komasaufen: Mädchen (11) und Bub (12) in Klinik

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser