Gas-Alarm im Schwimmbad Bruckmühl

+

Bruckmühl - Die Feuerwehr war am Dienstag mit ABC-Schutzanzügen im Schwimmbad im Einsatz. Sie musste den Austritt von Chlorwasserstoff verhindern.

Am Dienstag, den 2. Juni kam es im Schwimmbadverein in Bruckmühl zu einem Gasaustritt in der Chloranlage des Bades. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes kam das granulatartige Chlor der Anlage mit Wasser in Verbindung weshalb sich gesundheitsschädliches Chlorwasserstoffgemisch bildete und den Alarm der Anlage auslöste.

Dank günstiger Windverhältnisse und des umsichtigen Verhalten der Badeaufsicht blieben alle der rund 50 anwesenden Badegäste unverletzt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bruckmühl, Heufeld und Bad Aibling gelang es unter Verwendung von ABC-Schutzanzügen den defekten Chlorbehälter zu neutralisieren und somit eine gasförmige Ausbreitung zu verhindern. Für die Anwohner bestand zu keinem Zeitpunkt es Einsatzes eine Gefahr. Insgesamt waren rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser